Ins Kripperl schaun


Der Gang nach Emmaus:

Aus dem heiligen Evangelium nach Lukas: „Am ersten Tag der Woche waren zwei von den Jüngern Jesu auf dem Weg in ein Dorf namens Emmaus, das sechzig Stadien von Jerusalem entfernt ist. Sie sprachen miteinander über all das, was sich ereignet hatte. Und es geschah: Während sie redeten und ihre Gedanken austauschten, kam Jesus selbst hinzu und ging mit ihnen. Doch ihre Augen waren gehalten, sodass sie ihn nicht erkannten. Er fragte sie: Was sind das für Dinge, über die ihr auf eurem Weg miteinander redet? Da blieben sie traurig stehen und der eine von ihnen – er hieß Kléopas – antwortete ihm: Bist du so fremd in Jerusalem, dass du als Einziger nicht weißt, was in diesen Tagen dort geschehen ist? …

Da sagte er zu ihnen: Ihr Unverständigen, deren Herz zu träge ist, um alles zu glauben, was die Propheten gesagt haben. Musste nicht der Christus das erleiden und so in seine Herrlichkeit gelangen? Und er legte ihnen dar, ausgehend von Mose und allen Propheten, was in der gesamten Schrift über ihn geschrieben steht. So erreichten sie das Dorf, zu dem sie unterwegs waren. Jesus tat, als wolle er weitergehen, aber sie drängten ihn und sagten: Bleibe bei uns; denn es wird Abend, der Tag hat sich schon geneigt! Da ging er mit hinein, um bei ihnen zu bleiben.

Es war fr. Joachims Idee, als Osterszene in der Krippe dieses Jahr den Gang nach Emmaus darzustellen. Im Hintergrund das leere Grab und auf dem Weg nach Emmaus zwei Jünger, die vor lauter Trauer Jesus gar nicht erkennen. Ihre Trauer hat sie blind gemacht. Sie können die Frohbotschaft der Auferstehung Jesu nicht so recht verstehen. Sie haben nur das leere Grab im Kopf und dass Jesus nicht mehr da ist. In ihrer Trauer merken sie nicht einmal, dass Jesus mit ihnen geht. Sie erkennen ihn nicht einmal, als er ihnen die Worte der Propheten erklärt.

Die Gemeinschaft und das Gespräch tuen ihnen aber gut, so dass sie sagen: „Bleibe bei uns; denn es wird Abend, der Tag hat sich schon geneigt!“ Das ist genau die Szene, die Sie in der Krippe anschauen können: „Bleibe bei uns!“ Der eine Apostel weist mit seiner Hand Jesus den Weg zum Haus.

Ja, Jesus bliebe bei uns! Begleite auch uns auf unseren Wegen durchs Leben!

Das ist die frohe Botschaft an Ostern: Halleluja, der Herr ist auferstanden! lässt uns nicht allein. Er ist weiter an unserer Seite.

Frohe Ostern wünschen

fr. Joachim Zierer            Magdalena Gruber          Judith Gruber

Krippe Ostern1

Krippe Ostern2

Krippe Ostern3

Krippe Ostern4

Krippe Ostern5

Krippe Ostern6

Krippe Ostern7

 

 


Hier findet Ihr die bisherigen Krippen-Themen:

Christi Himmelfahrt

- Fürchte Dich nicht! Glaube nur!

- Manna

- Mariä Geburt (8. September)

- Lasst die Kinder zu mir kommen!

- Fürchte Dich nicht!

- Herbergssuche

- Weihnachten

- Epiphanie - Erscheinung des Herrn

- Wer zu mir kommt, den werde ich nicht abweisen

- Der brennende Dornbusch

- Palmsonntag - der Einzug in Jerusalem

- Krippe in der Karwoche